Selbstsicherheit im Beruf

Selbstsicherheit ist eine der so genannten Schlüsselqualifikationen im Beruf. Nicht etwa mangelndes Fachwissen erschwert Frauen den Aufstieg oder den Einstieg. Es ist eher der Eindruck von meist männlichen Chefs, dass Frauen nicht so selbstsicher seien wie die männlichen Kollegen. Die gute Nachricht ist: Selbstsicherheit kann gelernt werden, das richtige Auftreten geübt werden!

In diesem Seminar lernen Sie, berechtigte Forderungen und Interessen zu formulieren und durchzusetzen, eigene Bedürfnisse und Wünsche in Beziehungen, am Arbeitsplatz angemessen zu vertreten, Ängste zu überwinden, in Kontakt mit anderen zu treten.
Erste Schritte, um festgefahrene Gewohnheiten, Angst vor Kritik, Schuldgefühle, Versagens- und Ablehnungsgefühle zu verändern und aufzuheben, werden geübt.
Rückmeldungen, Tipps und Hinweise für Ihr Verhalten und für Ihre Kommunikation mit anderen sowie die Einübung von positiven Verhaltensweisen lassen Sie Ihren individuellen Weg zur Selbstsicherheit finden -
und der gemeinsame Spaß wird nicht zu kurz kommen.

Inhalte:

  • Die Initiative ergreifen, sich selbstsicher ins Spiel bringen und durchsetzen
  • Einsatz von Körpersprache für den selbstsicheren Auftritt
  • Durch aktive Sprache innere und äußere Selbstsicherheit gewinnen
  • Abgrenzen von und zu Äußerungen, Problemen und Gefühlen anderer Menschen
  • Die Bedeutung von Gefühlen verstehen, Umgang mit unangenehmen Gefühlen
  • Die vollständige Ich-Botschaft
  • Ängste erkennen und mit ihnen umgehen
  • Bitten äußern, Forderungen stellen
  • Selbstsicher und offen mit Kritik umgehen
  • Mit Konflikten und Angriffen offen und offensiv umgehen

Methoden: Konzepte aus der Transaktionsanalyse (TA), Gordon Training, Einzel- und Gruppenübungen, Rollenspiele, Feedback.

Das Seminar ist prozessorientiert und teilnehmerinnenorientiert aufgebaut, d.h. eigene Bedürfnisse und Erfahrungen können und sollen eingebracht werden.

Ein Skript wird gestellt.